Gläubigervertretung der insolventen P & R

Nicht jede Finanzinvestition führt zum gewünschten Ergebnis.
In manchen Fällen steht am Ende die Insolvenz der Firma, in die man investiert hat.


Allein hat man nur wenig Einfluss

Einzelne Anleger (dann Gläubiger) haben in großen Insolvenzverfahren nur geringe Einflussmöglichkeiten.
Dies lässt sich ändern, indem sich möglichst viele Anleger in einer gemeinsamen Gläubigervertretung organisieren.
Letzten Endes sind die Gläubiger die wirtschaftlichen Eigentümer des Unternehmens und haben über die Gläubigerversammlung den beherschenden Einfluss auf die Geschicke des Unternehmens.

Nunmehr hat es die Firma P & R getroffen. Die Firma P & R ist vor einigen Tagen in die Insolvenz gegangen, nachdem vor knapp 2 Jahren die Firma Magellan Maritim Services, die ebenfalls in der Containeranlage tätig gewesen ist, insolvent gegangen ist.


Wir

  • informieren über den Hergang des Insolvenzverfahrens,
  • verhandeln mit Insolvenzverwaltern,
  • melden Ihre Forderungen zur Insolvenztabelle an und
  • vertreten Sie auf Gläubigerversammlungen.


Das Ziel ist: Möglichst viel für die Anleger herauszuholen. 

Eine Kontaktaufnahme zum Insolvenzverwalter sollte im Idealfall frühzeitig erfolgen. Dabei zeigt unsere Erfahrung vor allem Eins: Je mehr Anleger wir vertreten, desto stärker ist unsere Position und die Gesprächs- und Kompromissbereitschaft des Insolvenzverwalters steigt.

Neben wirtschaftlichem Sachverstand ist Spezialwissen im Insolvenzrecht erforderlich.

Als Insolvenz- und Sanierungsberater bin ich seit ca. 20 Jahren vor allem im Bereich der Gläubigervertretung tätig.
In der Insolvenz der Firma Magellan, die im gleichen Geschäftsfeld tätig gewesen ist wie die Firma P & R, habe ich mit einem Kapitalanteil von über 50 MIO EUR die Gläubiger sehr erfolgreich vertreten. Dabei ging es im Wesentlichen um die wirtschaftliche Abwicklung für die Gläubiger und vor allem darum, zumindest einen nicht unerheblichen Kapitalanteil in überschaubarer Zeit für die Gläubiger zu erlangen.
Wie auch im Fall der insolventen Firma Magellan gilt es auch hier die Rechtsposition der Gläubiger richtig einzusetzen. Es macht nach meinen Dafürhalten keinen Sinn, auf Eigentumsrechte oder Herausgabeansprüche hinsichtlich der von den Gläubigern erworbenen Containern zu beharren, weil ausnahmslos Mietverträge über Großkontingente. Umso wichtiger ist es im Verkaufsfall des Containerportfolios Ihre Interessen zu vertreten. Die Höhe des Verkaufserlöses ist bei der Insolvenzabwicklung der Firma P & R immens wichtig für die Gläubiger. Das Interesse der Insolvenzverwaltung der Firma P & R ist dabei mit Sicherheit nicht gleichlaufend mit dem Interesse der Gläubiger der insolventen Firma P & R. Ein besonderes Anliegen ist es dabei, als Rechtsanwalt, der insbesondere in der Gläubigervertretung erfahren ist, die Gläubigerinteressen zu bündeln, um mit der Macht dieser Gläubigeranteil einen möglichst hohen Kaufpreis und damit möglichst viel Geld für die Anleger der insolventen Firma P & R herauszuholen. Es kann nicht im Interesse der Gläubiger der insolventen Firma P & R sein, langjährige und ermüdende juristische Streitigkeiten mit der Insolvenzverwaltung zu führen. Ihr Interesse muss es sein, in einem möglichst kurzen Zeitraum möglichst viel Geld für Ihr Investment zu erhalten. Dafür möchte ich mich einsetzen. Es ist wichtig, kurzfristig Ihre Interessen gegenüber dem Insolvenzverwalter der Firma P & R geltend zu machen und zwar wünschenswerterweise in persönlichen Besprechungen mit dem Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Dr. prof. Michael Jaffé, und sodann in der immens wichtigen ersten Gläubigerversammlung. Ihre erste Gläubigerversammlung wird in den nächsten Wochen stattfinden.

In der Insolvenz über das Vermögen der Firma Magellan konnte ich durch die gebündelte Interessenvertretung vieler Anlagegläubiger den zunächst von dem Insolvenzverwalter prognostizierten Verkaufspreis des Containerportfolios sehr erheblich steigern. Das Interesse des Insolvenzverwalters besteht vor allem darin, möglichst kurzfristig die Insolvenz abzuschließen. Ihr Interesse ist es, möglichst teuer zu verkaufen.

Nutzen Sie Ihre Chance möglichst viel von Ihrem Geld zurückzuerhalten.


Was kostet unsere Dienstleistung?

  1. Im ersten Schritt bitten wir Sie lediglich, sich - unter Angabe Ihrer E-Mailadresse - zu Registrieren. Wir nehmen Sie dann in unseren E-Mail Verteiler auf und Informieren Sie zum Hergang des Verfahrens. Dies ist - als reine Serviceleistung - kostenlos.
  2. In aller Regel werden die Anleger im weiteren Verlauf des Verfahrens Ihre Forderungen zur Insolvenztabelle anmelden müssen. Darüber hinaus werden sie zur Teilnahme an einer Gläubigerversammlung eingeladen. 

    Ich als im Insolvenzbereich seit langen Jahren tätiger Rechtsanwalt biete Ihnen an, für Sie die Anmeldung Ihrer Forderungen zur Insolvenztabelle rechtssicher abzuwickeln.

    Ich biete Ihnen insbesondere an, Sie auf der Gläubigerversammlung zu vertreten. Für diese Vertretung in der Gläubigerversammlung zahlen Sie lediglich eine geringe Vergütung in Höhe von 200,00 EUR zzgl. Mehrwertsteuer. Für den Fall, dass Sie mich mit der weiteren Vertretung gegenüber dem Insolvenzverwalter bis zum Ende des Insolvenzverfahrens und mit der Anmeldung Ihrer Forderung zur Insolvenztabelle beauftragen wollen, beträgt das Honorar dafür höchstens 750,00 EUR zzgl. Mehrwertsteuer.

    Für den Fall, dass Sie mich mit Ihrer Vertretung auf der Gläubigerversammlung beauftragen wollen, füllen Sie bitte die nachfolgend zum Download stehende Vollmacht aus und übersenden Sie diese bitte sodann an folgende E-Mail Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Download Vollmacht

    Für den Fall, dass das für Sie nicht möglich ist, übersenden wir Ihnen die Formulare gerne per Post oder per Fax. Sollten Sie dies wünschen, erbitten wir kurz Ihren Anruf oder Ihre Mitteilung per Fax / Post. 

    Darüber hinausgehende Tätigkeiten und Vergütungen werden wir dann abstimmen.

    Bevor ich zu einem späteren Zeitpunkt eventuell für einen Verkauf, nach Abstimmung des Kaufpreises mit dem Insolvenzverwalter, abstimme, setze ich mich selbstverständlich mit Ihnen in Verbindung. Selbstverständlich ist es für mich auch, dass Sie über den Verfahrenslauf fortlaufend informiert sind.

    Ralf Bohn

    Rechtsanwalt

    zertifizierter ESUG Berater